Riesige Auswahl

Top Preis-Leistungs-Verhältnis

Telefon-Service

+49 01520 4706624 (Mon.-Fri., 9:00 - 17:00)

Ihr direkter Weg zum Ersatzteil!

Ersatzteile und Identteile für gebrauchte Stapler und Hubwägen

Eine regelmäßige Wartung oder ein Austausch wichtiger Teile ist essentiell für die Effizienz Ihrer Linde Gabelstapler und Hubwagen in Ihrem Logistikbetrieb. So wird sichergestellt, dass auch bei täglichem Einsatz die Linde Flurförderzeuge und Hubwagen noch nach vielen Jahren in einem fahrbarem Zustand bleiben.

Entdecken Sie hier unser gesamtes Ersatz- und Identteil-Sortiment u. a. passend für Linde Produkte:

Ersatz- und Identteile passend für Linde Produkte

Wartungs- und Reparatursätze passend für Linde Produkte


Umfassendes Sortiment u.a. passend für viele bekannte Linde Serien

Bei StaplerteileDirekt® finden Sie für viele Baugruppen das passende Ersatz- oder Identteil für Ihr Flurförderzeug oder Gabelstapler u. a. der Marke Linde. Unser breites Spektrum für viele bekannte Stapler- und Hubwagen-Baureihen:

Die Geschichte der Marke Linde: Mit Gabelstaplern und Hubwagen zum Erfolg

Linde Material Handling, bekannt unter der Marke Linde, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Gabelstaplern, Hubwagen und anderen Flurförderzeugen. Das Unternehmen ist bekannt für seine hochwertigen Lagertechnikgeräte und Materialflusssysteme und blickt auf eine lange Geschichte zurück.
Im Jahre 1904 wurde die Güldner-Motoren-GmbH gegründet, die später im Jahr 1929, von der Linde AG übernommen wurde. Zwischen 1930 und 1940 produzierte das Unternehmen vor allem Traktoren unter dem Markennamen Güldner, doch ab den 1950er Jahren konzentrierten sich die Aktivitäten des Unternehmens auf Flurförderzeuge und hydraulische Geräte.
Im Jahr 1954 wurden die ersten Gabelstapler mit hydraulischer Plattform und hydrostatischem Antrieb entwickelt, was die erste Innovationsphase des Unternehmens markierte. Linde entwickelte dieses Antriebskonzept bis zur Perfektion weiter und begründete seine Technologieführerschaft in dieser Antriebstechnik. Die wachsende Staplerkompetenz des Unternehmens machte die Baureihen Linde 351 und Linde H30 zu den meistverkauften Staplermodellen in Europa.
Durch verschiedene Akquisitionen ist Linde seit den 1970er-Jahren im Bereich Lager- und Inhouse-Logistik stetig gewachsen. So führte beispielsweise die Übernahme des britischen Gabelstaplerherstellers Lansing Bagnall zum anhaltenden Markterfolg von Linde im Staplerbereich.
Das Gablestaplersegment wurde 2006 dann aus der Linde AG ausgegliedert. Seitdem gehört es zum eigenständigen Unternehmen der KION Group Linde Material GmbH in Aschaffenburg.
Damit konnte die Linde AG ihre Position als Führer des europäischen Marktes im Gabelstaplerbereich festigen.


Lagertechnik und Logistik: Ein vielfältiges Produktangebot

Linde Produkte stehen für deutsche Qualität. Deshalb sind Linde Gabelstapler und insbesondere Linde Elektrohubwagen in der innerbetrieblichen Logistik zahlreicher Branchen weit verbreitet. Die Langlebigkeit der Produkte sorgt in vielen Unternehmen für einen reibungslosen Ablauf. Auf die Produkte können sich Logistikunternehmen und -Abteilungen verlassen.

Linde Stapler

Das Unternehmen bietet einen breite Auswahl an Gabelstaplern, die zum Teil manuell betrieben werden können, mit Diesel fahren oder elektrobetrieben sind. Die Bandbreite des Sortiments deckt jeden Wunsch ab.
• Elektro-Gabelstapler (selbstfahrend oder handbetrieben)
• Diesel-Gabelstapler, Treibgas-Gabelstapler, Gas-Gabelstapler mit hydrostatischem Antrieb
• Schubstapler und Schubmaststapler


Linde Hubwägen und Kommissionierer

Für den effizienten Materialumschlag in der betrieblichen Logistik, wie z.B. bei der Kommissionierung, sind Linde Gabelstapler weit verbreitet. Sie sind funktionale und überzeugen durch ihre Langlebigkeit.
• Kommissionierer
• Niederhubwagen (elektrisch oder manuell)
• Hochhubwagen

Weitere Linde Transportsysteme

Darüber hinaus umfasst das Linde Portfolio folgende Artikel für spezielle Logistikanwendungen:
• Stapler mit schmalen Gängen
• Schlepper und Logistikzüge
• Geführte und ungeführte automatisierte Fahrzeuge (FTS)